Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles
Aktuelles
Lieferservice
24-Stunden-Service
Service
Allgemeines
Notfallnummern
Arzneimittelreservierung
Kundenkarte
Veranstaltungen
Aktuelle Werte
Leistungen
Sterilrezepturen
Verblisterung
Verblisterung
Technik
Pflegeheime
Patienten
Häufig gestellte Fragen
Zubehoer
Produkte
Firmenprofil
Firmenprofil
Mitarbeiter
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Stellenangebote
Links
Downloads
Kontakt

Aktuelle Apothekeninfo

01.08.17, Kinder auf Apothekerspuren Zum Seitenanfang

Kinder auf ApothekerspurenAuch dieses Jahr durften wir wieder 11 Kinder zum Ferienprogramm in der Bahnhof-Apotheke begrüssen.
Beim Mischen eines leckeren Sommertees, Herstellen einer Salbe und vielen anderen Informationen rund um Chemie und Pharmazie hatten die Kinder viel Spass. Alexandra Gruber, Susann Haas und Helga Maier gaben voller Engagement ihre Kenntnisse an die wissbegierigen Kinder weiter.

Gesundheitsinfos

19.01.2018, Chlamydien-Test für junge Frauen Zum Seitenanfang
Frauen unter 25 bieten die gesetzlichen Krankenkassen kostenfrei einen jährlichen Früherkennungstest auf Chlamydien.

Chlamydien-Infektionen sind hierzulande die häufigste sexuell übertragene Geschlechtserkrankung. Insbesondere für junge Frauen stellen sie ein Risiko dar. Ärzte raten daher zu einem jährlichen Test.

Frauen drohen schwere Folgeerkrankungen

Nach Schätzungen des Robert Koch-Instituts erkranken jährlich etwa 300.000 Frauen in Deutschland an einer Chlamydien-Infektion. Betroffen sind meist sexuell aktive Frauen unter 25 Jahren. Da Chlamydien nur selten Beschwerden verursachen, bemerken viele der Frauen die Infektion nicht. Es drohen jedoch schwere Folgeerkrankungen – allen voran eine akute Adnexitis, die sich in Unterbauchschmerzen äußert. Auch für Frauen mit Kinderwunsch bedeuten Chlamydien ein hohes Risiko, da es zu folgenden Komplikationen kommen kann:

  • Unfruchtbarkeit
  • Eileiterschwangerschaft
  • Erkrankungen des Ungeborenen (zum Beispiel Lungenentzündung)
  • Frühgeburt.

Krankenkassen übernehmen Chlamydien-Test

Die gute Nachricht: Wird die Erkrankung rechtzeitig entdeckt, lässt sie sich gut mit Antibiotika behandeln. Für Frauen unter 25 Jahren gehört ein jährlicher Früherkennungstest auf Chlamydien sogar zu den Regelleistungen – die Kosten der Untersuchung übernimmt also die Krankenkasse. Wird dabei eine Infektion festgestellt, ist es ratsam, dass sich auch die Sexualpartner der letzten 60 Tage behandeln lassen, um eine Weitergabe der Chlamydien zu verhindern.

Um von vornherein das Ansteckungsrisiko zu minimieren, sollten junge Menschen mit wechselnden Sexualpartnern unbedingt auf Kondome zurückgreifen. Den Früherkennungstest ersetzen sie jedoch nicht.

Quelle: Frauenärzte im Netz

Autor: Leonard Olberts
Bildnachweis: Branislav Nenin/Shutterstock

Veranstaltungskalender

Die aktuellen Veranstaltungen im Überblick. Lesen Sie mehr ...

Weitere Apothekeninfos

06.10.2017:
Ein voller Erfolg: Unser Oktoberfest
Lesen Sie mehr ...

14.08.2017:
Betriebsausflug
Lesen Sie mehr ...

24.06.2017:
Sommerfest AWO
Lesen Sie mehr ...

08.06.2017:
NEU: Abholfächer
Lesen Sie mehr ...

18.05.2017:
Spende
Lesen Sie mehr ...

28.03.2017:
Ausbildung zur PTA beendet
Lesen Sie mehr ...

21.02.2017:
0049 151 40515 734
Lesen Sie mehr ...

02.12.17:
Nikolaus zu Besuch
Lesen Sie mehr ...

Weitere Gesundheitsinfos

19.01.2018:
Chlamydien-Test für junge Frauen
Lesen Sie mehr ...

18.01.2018:
Fruchtbarkeit beim Mann
Lesen Sie mehr ...

17.01.2018:
RSV-Infektion bei Säuglingen
Lesen Sie mehr ...

15.01.2018:
Das Blutbild bestimmen lassen
Lesen Sie mehr ...

Wetter für Freilassing
Zur Startseite
Öffnungszeiten:     Montag – Freitag 8.00 – 19.00 Uhr     Samstag 8.00 – 12.00 Uhr